Regelwerk

STARMOVES CHAMPIONSHIP 2022

Wettbewerbsbestimmungen
Stand 22.02.2022

§1. Veranstaltungsdatum und -ort
Datum: Samstag, den 18.06.2022
Location: Stadthalle Hockenheim
Rathausstr. 3
68766 Hockenheim
Tel.: 06205-211000
http://www.stadthalle-hockenheim.de

§2. Teilnahmeberechtigung
Zur Teilnahme am STARMOVES Championship sind alle LizenzpartnerInnen mit ihren TanzschülernInnen berechtigt. Ausschlaggebend ist die fristgerechte Anmeldung und Überweisung der Teilnahmegebühren.
Starmoves Coaches sind an der Teilnahme des Wettbewerbs berechtigt. Trainer, die keinen Bezug zu Starmoves haben, sind nicht gestattet.
Die Anzahl der teilnehmenden Gruppen pro Tanzschule ist nicht begrenzt.

Bei der Kategorie SOLO dürfen alle Tänzer teilnehmen, hierfür ist keine Lizenz notwendig.

§3. Anmeldung
Anmeldeschluss ist der 18.05.2022. Für eine Fristverlängerung muss ein Antrag gestellt werden. Die Anmeldung entspricht einer verbindlichen Zusage und der Akzeptanz der Wettbewerbsbestimmungen. Alle Formulare zur Anmeldung müssen unter angegebenen Links gedownloadet werden.
Der Anmeldebogen und das Haftungsschreiben müssen fristgerecht an uns entweder per Email (contest@starmoves.net) oder Fax (+49 711 217 2077 99) unterschrieben geschickt werden.
Zum Downloaden findet Ihr ebenfalls das Formular für die Anmeldung der einzelnen TänzerInnen. Bitte die offene Excel Datei mit vollständigem Namen, Geburtsdatum der TänzerInnen und ggf. Verweis auf die Teilnahme des letzten Wettbewerbes an uns per Mail schicken. Bitte nicht handschriftlich ausfüllen!
Alle TeilnehmerInnen müssen einen Lichtbildausweis bei sich haben. Es können vor Ort Stichproben gemacht werden.

§4. Teilnahmegebühr
Die Startgebühr beträgt 17,00 € inkl. MwSt. pro startendem/r TeilnehmerIn und Kategorie. TeilnehmerInnen, die in mehreren Kategorien starten bekommen folgende Ermäßigung:

1 x starten – 17€
2 x starten – 30€
3 x starten – 40€

Die Anmeldegebühren sind nach Rechnungseingang direkt auf unser Konto zu überweisen.

Jeder Tanzschule ist es gestattet bei bis zu 19 Teilnehmern eine Begleitperson bzw. einen Coach zur Betreuung der TanzschülerInnen kostenlos mitzubringen, bei 20 und mehr Teilnehmern sind zwei Begleitpersonen bzw. Coaches kostenlos. Diese Begleitpersonen sind nicht von den Teilnahmegebühren befreit, sofern diese aktiv am Championship teilnehmen.
Erst nach Eingang der Startgebühren auf unserem Konto erhaltet Ihr alle weiteren Informationen zum Ablauf vor Ort.

§5. Wettbewerbskategorien & Ausscheidungsrunden
Alle Kategorien kommen erst ab einer Teilnehmer-/ Gruppenanzahl von drei zustande. Sollten in einer Kategorie zu wenige Anmeldungen eingegangen sein, werden die TeilnehmerInnen benachrichtigt.
Bei der Anmeldung der TeilnehmerInnen ist das Alter am Tag der Veranstaltung entscheidend.
Im Contest finden zwei Ausscheidungsrunden statt: Vorrunde und Finale. Die Bewertung erfolgt nach einem Bewertungssystem, das in §7 erklärt wird. In der ersten Runde scheidet eine bestimmte Anzahl an TeilnehmerInnen mit den wenigsten Punkten aus.

Die folgenden Kategorien sind wählbar:

SOLO
Die Kategorie SOLO startet mit einer Preselection. Jeder Tänzer bekommt 30 bis 45 Sekunden Zeit sich zu beweisen. Aus der Preselection kommen die besten 16 bzw. 24 Tänzer in die K.O. Runden.
Die Solo TänzerInnen treten in der Vorrunde in Gruppen von bis zu 5 Tänzern gegeneinander an.

SOLO JUNIOR FREESTYLE
Altersbeschränkung: bis 15 Jahre
Teilnehmerzahl: 1
Preselection: 30 Sekunden
Showdauer der K.O. Runden : 45 Sekunden pro Ausscheidungsrunde

SOLO ADULT FREESTYLE
Altersbeschränkung: ab 16 Jahre
Teilnehmerzahl: 1
Preselection: 30 Sekunden
Showdauer der K.O. Runden : 45 Sekunden pro Ausscheidungsrunde

GRUPPEN

Es dürfen in einer Kategorie 25% der Tänzer EIN Jahr älter sein, als die angegebene Altersbeschränkung. Z.B. darf bei vier Tänzern ein Teilnehmer ein Jahr älter sein. Bei sieben oder acht Tänzern dürfen zwei Teilnehmer ein Jahr älter sein.

Bitte beachtet: berücksichtigt wird das Alter der Teilnehmer zum 05.03.2022!

KIDS
Altersbeschränkung: bis 11 Jahre

Group Small
Teilnehmerzahl: 3-7
Showdauer: min. 1:30 – max. 2:30 min.

Group Big
Teilnehmerzahl: 8-30
Showdauer: min. 1:30 – max. 2:30 min.

1. JUNIOR
Altersbeschränkung: 12-15 Jahre

Group Small
Teilnehmerzahl: 3-7
Showdauer: min. 2:00 – max. 3:00 min.

Group Big
Teilnehmerzahl: 8-30
Showdauer: min. 2:00 – max. 3:00 min.

DUO
Teilnehmerzahl: 2
Showdauer: min. 1:15 – max. 1:30 min.

2. ADULT
Altersbeschränkung: 16 Jahre und älter

Group Small
Teilnehmerzahl: 3-7
Showdauer: min. 2:30 – max. 3:00 min.

Group Big
Teilnehmerzahl: 8-30
Showdauer: min. 2:30 – max. 3:00 min.

DUO
Teilnehmerzahl: 2
Showdauer: min. 1:15 – max. 1:30 min.

Genug Zeit für den Auf- und Abgang wird eingeräumt. Die max. Showdauer ist einzuhalten! Bei Überschreitung dieser wird die Musik bei der max. Zeit ausgeschaltet.

§6. Aufbau der Shows & Musikauswahl

Die TeilnehmerInnen lassen sich in Solo und Gruppen einteilen. Es sind folgende Besonderheiten zu beachten:

Solo Freestyle: Die Musikauswahl dieser Kategorie wird vom Veranstalter vorgegeben und erst am Veranstaltungstag, unmittelbar vor dem Auftritt durch Zufallsprinzip ausgewählt. Die Auswahl besteht nicht nur aus Songs, die für STARMOVES Choreographien verwendet wurden. Die Showlänge bleibt in jeder Ausscheidungsrunde gleich.

Group: Gruppen sind in der Auswahl ihrer Musik frei, jedoch muss mind. eine STARMOVES Choreografie in die Show eingebaut werden.
Es müssen mindestens 4 Achter (davon mind. 2 Achter am Stück) einer Kidz, Rookie, Spezial oder Originalchoreografie ab dem Jahr 2017 verwendet werden.

Die Musikdatei muss bis zum 01.06.2022 per Mail an contest@starmoves.net als .mp3 oder .wav Datei zugesandt werden. Bitte in die Email die Bezeichnung „KATEGORIE“ + „NAME DER GRUPPE“ + „NAME DER TANZSCHULE“ einfügen. Hier muss auch angegeben werden, ab welcher Sekunde die STARMOVES Choreografien beginnen. Nach Überprüfung der Musikdatei senden wir eine Datencheckbestätigung zu.

§7. Bewertung Kategorie Group & Duo
Die Shows werden unter verschiedenen Gesichtspunkten betrachtet und bewertet. Die Wertung der Performance beginnt mit dem Betreten der Tanzfläche und endet,
wenn die letzte Person die Bühne verlässt.

SHOW / PERFORMANCE = 30 %

Die Jury vergibt hohe Wertungen für jene Performances, die einzigartige, originelle und kreative Bewegungen enthalten. Darüber hinaus sollte die Bühne bei der Performance umfassend ausgenutzt werden.

Kreativität (20%):
Die Performance sollte in einer einzigartigen Art choreographiert und präsentiert werden sowie Bewegungen und Kombinationen enthalten, die als Erkennungsmerkmal der jeweiligen Crew gelten und einzig und allein in der Darbietung dieser bestimmten Crew vorgefunden werden können. Dies gilt auch für die Art, die Bühne zu betreten und zu verlassen, für Aufstellungswechsel oder den Schnitt der Musik. Wichtig ist, sich von den anderen Crews abzuheben und besonders, anders und frisch zu sein.

Inszenierung, Raumnutzung und Formationen (10%):
Die Crew sollte den Raum mit einer großen Palette von einzigartigen und anspruchsvollen Aufstellungen und gemeinsamen Bewegungen gestalten können.
Skillz: Hier liegt der Focus darauf, wie synchron und dynamisch die TänzerInnen performen. Ein wichtiger Punkt ist hier ebenfalls die tänzerische Fähigkeit der TänzerInnen.

SKILLZ = (50%)

Die Jury bewertet die Umsetzung und Schwierigkeit der präsentierten Stile: Popping, Locking, Breaking, Hip Hop, House, etc. Hierbei wird die Qualität der Bewegungen während der Performance berücksichtigt. Dies beinhaltet die Positionierung der Arme, Beine und des gesamten Körpers, die Kombinationen auf den unterschiedlichen Ebenen sowie die Synchronität der Crew-Mitglieder und ihre Musikalität.

Technik, Schwierigkeitsgrad der Performance (20%)
Der Schwierigkeitsgrad der Performance wird an den von den Crew-Mitgliedern präsentierten Fähigkeiten sowie an der Vielfalt der in der Darbietung enthaltenen Stile gemessen. Hierbei wird berücksichtigt, wie viele der Crew-Mitglieder sich an komplexe Choreographien heranwagen und ob diese ihnen auch gelingen. Zudem wird bewertet, ob die Crew-Mitglieder auch mit einer Vielfalt an unterschiedlichen Tanzstilen überzeugen. Weitere Punkte für den Schwierigkeitsgrad können erzielt werden, indem alle bzw. die meisten der Crew-Mitglieder einen schwierigen Move anwenden und nicht nur ein einzelnes Crew-Mitglied.

Umsetzung / Kontrollierte Bewegungen und Stabilisierung (10%)
Die Crew muss während der gesamten Performance die Kontrolle über Geschwindigkeit, Richtung, Schwung sowie die Haltung ihres Körpers haben.

Musikalität (10%)
Die Performance und die Choreographie sollten passend zum Timing und der Musikauswahl gestaltet werden und die Crew synchron zur Musik performen. Bewegungen, die zu den simulierten Geräuschen der Crew-Mitglieder (z.B. Stampfen, Klatschen, Gesang) während der Abwesenheit von aufgenommener Musik ausgeführt werden, werden ebenfalls nach dem Kriterium der Musikalität bewertet und ähnlich beurteilt.

Synchronität / Timing (10%)
Die Bewegungen der Crew-Mitglieder sollten synchron ausgeführt werden. Somit sollten die Bewegungen, die Geschwindigkeit und das Timing bei allen Crew-Mitgliedern gleichzeitig übereinstimmen.

CHARISMA = 20%

Presence/Kleidung (10%):
Presence bezeichnet die Fähigkeit der Crew-Mitglieder, eine authentische und ungezwungene Darstellung des Tanzes zu präsentieren. Dies beinhaltet das Auftreten, die Energie, die Haltung und den Style der Crew-Mitglieder. Die Kleidung und Accessoires der Crew-Mitglieder während der Performance sollten den echten, authentischen Style repräsentieren und widerspiegeln und zudem mit einem einzigartigen Look präsentiert werden, welcher sich von den anderen Crews abhebt.

Unterhaltungswert/Publikumswirkung (10%)
Die Crew-Mitglieder und deren Performance sollten das Publikum emotional ansprechen können, sodass bei diesem als Reaktion auf die Darbietung z.B. Aufregung, Freude, Gelächter, Betroffenheit und/oder Dramatik hervorgerufen wird.

Punkt-Abzüge

Die Jury kann in bestimmten Fällen entscheiden Punkt-Abzüge zu verhängen, wenn die Tänzer sich nicht an folgende Kriterien halten:

Bei der Auswahl des Outfits ist darauf zu achten, dass bestimmte Bereiche des Körpers zu bedecken sind. Zum Beispiel sind bauchfreie Outfits und sogenannte „Hotpants“ bei Kindern nicht erwünscht.
Provozierende und anstößige Gesten, Bemerkungen oder Bewegungen können zu Punkt-Abzügen oder sogar zur Disqualifikation führen.

Die Jury bewertet die jeweilige Erfüllung der einzelnen Kriterien anhand einer Punkteskala von 1 bis 10. Die höchste Punktezahl gewinnt.

§8. Jury
Die Jury besteht aus renommierten STARMOVES und Whogotskillz Star-choreographen. Die Jury arbeitet nach Maßgabe der Bewertungsrichtlinien und Wettbewerbsbestimmungen.

§9. Preise
Alle Platzierungen werden mit Urkunden ausgezeichnet. Die FinalistInnen werden mit Pokalen gekürt.

§10. Haftung
Die Urban Dance GmbH mit den Produkten STARMOVES und WhoGotSkillz und Mitarbeiter übernehmen keinerlei Haftung für Sach- und Personenschäden während der Veranstaltung sowie bei der An- und Abreise. Das Haftungsschreiben im Anhang ist Bestandteil der Wettbewerbsbestimmungen und muss zusammen mit der Anmeldung unterschrieben an die Urban Dance GmbH abgegeben werden.

§11. Kaution
Bei Anreise wird von jeder Tanzschule für ihren Bereich im Aufenthaltsraum eine Kaution von 50€ erhoben. Diese wird erst nach Abnahme eines STARMOVES Mitarbeiters wieder ausgehändigt. Der Bereich ist genau so zu verlassen wie vorgefunden.

§12. Die Bühne
Die Bühne kann nicht für Stellproben genutzt werden. Die Verwendung von Konfetti, Wasser, Flüssigkeiten oder anderen Materialien, die die Bühne beschmutzen, den Auftritt der anderen Formationen behindern oder sogar ein Verletzungsrisiko aufweisen, sind nicht gestattet.
Ein Verstoß gegen diese Regelung führt zur Disqualifikation.

§13. Besucher
Das STARMOVES Championship ist eine offene Veranstaltung und somit sind BesucherInnen zur Besichtigung der Veranstaltung zugelassen. Besuchertickets können unter contest@starmoves.net bestellt oder an der Abendkasse erworben werden. Die Preise werden Anfang Dezember bekanntgegeben.

Es ist weiterhin nicht gestattet, Kleidungsstücke oder privates Gut auf Sitzplätze zu legen, um diese zu reservieren. Unsere Mitarbeiter werden persönliche Gegenstände, welche ohne Besitzer aufzufinden sind, einsammeln und im Check-In Bereich zur Abholung deponieren.

§14. Rücktritt
Mit der Anmeldung verpflichten sich alle TeilnehmerInnen zur Teilnahme und zur Zahlung der gesamten Teilnahmegebühren. Ein Rücktritt ist nur gegen Vorlage eines ärztlichen Attests möglich. Bei einfachem Nichterscheinen werden die Teilnahmegebühren nicht rückerstattet bzw. in Rechnung gestellt.

Die Urban Dance GmbH mit den Produkten STARMOVES und WhoGotSkillz sowie deren MitarbeiterInnen übernehmen keinerlei Haftung für Sach- und Personenschäden während der Veranstaltung sowie bei der An- und Abreise.
Bei Verlust persönlicher Gegenstände trägt der/die BesitzerIn die alleinige Verantwortung und ist für die Wiederbeschaffung dieser selbst zuständig.

In den Räumlichkeiten der Stadthalle Hockenheim ist der Verzehr von mitgebrachten Speisen und Getränke untersagt.

 

 

X